Dein Baby will die Flasche – Hast Du alles in Deiner Erstlingsausstattung?

Nicht jede werdende Mama kann oder will ihr Baby stillen. Natürlich möchte man alles richtig machen und seinem kleinen Sprössling nur das Beste geben.

Doch was benötigt man alles für die Erstlingsausstattung zum Fläschchen geben? Für das Baby soll es das Beste sein. Aber wo findet man preiswerte und qualitative Sachen für die Erstlingsausstattung?

 

Diese Erstlingsausstattung solltest Du haben

Beim Fläschchen geben dürfen natürlich Babyfläschchen in der Erstlingsausstattung nicht fehlen. Davon solltest Du in etwa 4-5 Stück besorgen.

Aber welche Babyflaschen sind für die Erstlingsausstattung besser geeignet, die aus Glas oder Plastik?

Beide haben ihre Vor- und Nachteile. So lassen sich Glasflaschen besser reinigen, sind aber viel schwerer als Plastik und wenn sie mal hinfallen, zerbrechen sie.

Da Dein Baby das Fläschchen am Anfang sowieso noch nicht halten kann, kannst Du in der Anfangszeit auch Glasfläschchen verwenden.

Am Anfang sind 90- bis 120 ml- Flaschen gut, später sind 240 bis 300 ml sinnvoll.

Zudem benötigst Du noch 3 oder 4 Sauger für die Erstlingsausstattung.

Sehr empfehlenswert sind die Fläschchen und Sauger von „NUK“ für die Erstlingsausstattung. Diese sind so geformt, dass sie der Mutterbrust sehr ähnlich sind und auch die Durchlaufgeschwindigkeit ist der Mutterbrust gut nachempfunden.

Neben Fläschchen für Milch gehören auch zwei oder drei Fläschchen für Tee, Wasser oder Saft zur Erstlingsausstattung sowie die dazugehörigen Sauger.

Sauger findest Du in den Größen S (small), M (middle) und L (large).

Für die Teefläschchen brauchst Du die Größe S, für die Milch die Größe M und L ist für Brei.

Zur Reinigung der Fläschchen benötigst Du eine Flaschenbürste.

Babyfläschchen von „NUK“ und weitere Utensilien für die Erstlingsausstattung findest Du beispielsweise bei Amazon und in Fachgeschäften.

Einen Sterilisator oder einen Flaschenwärmer musst Du nicht unbedingt besorgen. Du kannst die Flaschen und Sauger auch in einem Topf auskochen bzw. aufwärmen, aber die erleichtern die Vorbereitung der Mahlzeit enorm.

Außerdem brauchst Du Spucktücher, dafür eignen sich Mullwindeln ganz gut, sowie einen Schnuller, zum Beispiel von „NUK“. Gewöhne Dein Baby aber nicht von Anfang an daran.

Erstlingsausstattungliste zum Fläschchen geben
  • Das brauchst Du für Deine Erstlingsausstattung:
  • 4-5 Milchfläschchen
  • 2 Teefläschen mit Sauger
  • Flaschenbürste
  • 3-4 Sauger (gr.1)
  • Flaschenwärmer
  • genügend Anfangsnahrung
  • ggf. Vaporisator
  • Dampf-Sterilisiergerät
  • 1 Thermosflasche (für abgekochtes Wasser, um nachts das Fläschchen vorzubereiten)
  • 6 Lätzchen (Spucktuch ist auch ausreichend)

 

Das solltest Du beim Fläschchen geben beachten

Weitere Tipps zum Fläschchen geben

  • Fertige Babymilch darfst Du dem Baby nicht mehr anbieten, wenn sich diese bereits eine Stunde im Fläschchen befindet.
  • Die Babyflasche muss nach jeder Benutzung richtig gereinigt werden. Zunächst alles gründlich ausspülen und dann alles sterilisieren bzw. im Topf auskochen (3 Minuten lang).
  • Vor dem Füttern immer die Temperatur der Milch am Handgelenk messen.
  • Das Bäuerchen nach der Mahlzeit ist sehr wichtig.
  • Schnuller, Sauger und Fläschchen solltest Du auf jeden Fall neu für die Erstlingsausstattung kaufen.

Bei der Zubereitung der Babymilch muss das Milchpulver mit abgekochtem Wasser, welches auf Trinkwärme abgekühlt ist, angerührt werden.

Wie Du das machst, kannst Du in der Packungsanlage erfahren. Je nach Alter und Gewicht bekommt ein Baby mehr oder weniger Milch.

Für die Zubereitung darfst Du nur abgekochtes Leitungswasser verwenden.

Doch nicht überall in Deutschland eignen sich die Wasserwerte für die Milchzubereitung. Wenn das Wasser einen zu hohen Nitratgehalt hat (das kannst Du beim Wasserwerk erfahren), solltest Du die Babynahrung mit abgekochtem, stillem Mineralwasser (ohne Kohlensäure natürlich) zubereiten.