Es ist Baby-Badezeit – Welche Sachen stehen auf Deiner Erstlingsausstattungsliste?

Du bist schon ganz aufgeregt auf das erste Babybad und möchtest alles richtig machen?

Die Sachen für die Erstlingsausstattung solltest Du bereits vor der Geburt Deines Babys besorgen.

Aber was gehört eigentlich zu einer Erstlingsausstattung fürs Baden des Babys? Und braucht das Baby auch Pflegeprodukte?

 

Diese Erstlingsausstattung benötigst Du fürs Babybad

Erstlingsausstattungliste – Babybad
  • Die komplette Erstlingsausstattungsliste:
  • Babybadewanne
  • Bademantel
  • Waschlappen
  • Badethermometer
  • Babyhaarbürste
  • Babynagelschere
  • Fieberthermometer
  • Pflegeartikel z.B. Öltücher, Wundschutzcreme, Babyöl
  • Sicherheitswattestäbchen
  • Nasensauger
  • Kapuzenbadetücher

 

Babybadewanne oder Badeeimer

Tipps beim Babybad

  • Die Badetemperatur darf nicht kühler als 35°C und nicht wärmer als 38°C sein. Ideal sind 37°C.
  • Ein bis zwei Mal die Woche, je 5 bis10 Minuten Badezeit reichen aus.
  • Die Raumtemperatur sollte 23°C betragen.
  • Du darfst Dein Baby unter keinen Umständen allein in der Babybadewanne/im Badeeimer lassen.
  • Immer von oben nach unten waschen: Mit dem Köpfchen beginnen, dann kommen Oberkörper, Rücken, Beinchen und Füßchen. Für den Genitalbereich unbedingt einen anderen Waschlappen verwenden.
  • Das Baby muss nach dem Baden schnell gewickelt werden, weil es schnell abkühlt.

Zur Erstlingsausstattung gehört unbedingt eine Babybadewanne. Am Anfang kannst Du zwischen einer kleinen Babybadewanne oder einem Badeeimer wählen.

Der Badeeimer gibt dem Baby Begrenzungen, wodurch sich das Baby, genau wie in Mamas Bauch, sicher und geborgen fühlt.

Außerdem kannst Du ihn auch sehr gut für Spezialbäder einsetzen, zum Beispiel bei Dreimonatskoliken, Blähschmerzen oder Schlafstörungen.

Empfehlenswert ist zum Beispiel der Badeeimer von Tummy Tub*. Badeimer für die Erstlingsausstattung findest Du beispielsweise bei Amazon oder in Fachgeschäften ab 15 Euro.

Bei einer Babybadewanne solltest Du darauf achten, dass diese entweder ein Gestell oder einen Badewannenaufsatz hat, sodass Du Dein Baby im Stehen baden kannst.

Das Gestell sollte dabei höhenverstellbar sein, damit Dein Rücken geschont wird.

Wichtig ist auch die Standfestigkeit – das Gestell muss sowohl das Gewicht des Babys als auch des Wassers halten können.

Sehr praktisch ist eine Bade-Wickel-Kombi. So kannst Du Dein Baby nach dem Baden direkt im Badezimmer wickeln.

Gute Babybadewannen für die Erstlingsausstattung findest Du bereits ab 20 Euro.

 

Badethermometer

Auch ein Badethermometer sollte in Deiner Erstlingsausstattung nicht fehlen.

Diesen benötigst Du zum Messen der Badetemperatur. Die Temperatur sollte 37°C betragen. Sicherlich kannst Du die Temperatur auch mit der Innenseite deines Handgelenks prüfen, ein Thermometer ist aber sicherer, weil die Haut der Kleinen viel empfindlicher ist als Deine.

Waschlappen

Zum Waschen Deines Babys benötigst Du natürlich Waschlappen. Etwa sechs oder acht Stück reichen für die Erstlingsausstattung aus.

Verwende beim Waschen immer zwei Waschlappen – den einen für Po und Genitalien und den anderen fürs Gesicht und die restlichen Körperpartien.

Badetücher

Große Badetücher gehören ebenfalls zur Erstlingsausstattung. Sehr gut sind Badetücher mit Kapuzen. So kannst Du auch das Köpfchen des Kleinen schön warm einpacken.

Pflegesachen

Auf Pflegesachen kannst Du bei der Erstlingsausstattung verzichten. Babys Haut ist am Anfang noch sehr empfindlich.

Deshalb benötigst Du in den ersten Lebensmonaten noch kein Shampoo oder Babycreme.

Wenn Du möchtest, kannst Du etwas Olivenöl in das Wasser tun. Ansonsten ist klares Wasser das Einzige, was Dein Baby beim Baden braucht.