Pssst Baby schläft – Was braucht Dein Baby zum Schlafen?

Das Einkaufen der Erstlingsausstattung für das Baby und das Einrichten des Babyzimmers macht werdenden Mamas und Papas besonders viel Spaß.

Bei dem großen Angebot an Erstlingsausstattung sind sie jedoch auch schnell überfordert und stellen sich die Frage, was das Baby eigentlich wirklich braucht.

Dass ein Baby ein Bettchen zum Schlafen und einen Schrank für Kleidung und Utensilien benötigt, liegt auf der Hand, aber was benötigt der Neuankömmling noch alles zum Schlafen?

Im Internet gibt es zahlreiche Ratgeber, die Fragen zur Erstlingsausstattung beantworten. Doch Empfehlungen von erfahrenen Eltern findet man eher selten.

Hier teilt ein erfahrenes Elternpaar ihr Wissen mit Dir und erzählt Dir, was Dein Baby tatsächlich für die Erstlingsausstattung zum Schlafen benötigt. 

 

Erstlingsausstattung Schlafen – Das muss Dein Baby wirklich haben

Erstlingsausstattungliste – damit das Baby ruhig schläft
  • Hier ist die komplette Erstlingsausstattungsliste:
  • Stubenwagen
  • passende Bettwäschegarnituren
  • 1 Betthimmel mit Himmelstange
  • Einziehdecke 80 x 80 cm oder 100 x 140 cm
  • Kirschkern- oder Dinkelkissen
  • Matratzen/Matratzenauflage
  • 2 wasserdichte Moltonunterlagen für die Matratze
  • 2 Spannbetttücher
  • 2 Schlafsäcke
  • Wärmflasche
  • 2 Schlafanzüge
  • Nachtlicht (erleuchtet euch auch beim Stillen das Zimmer)
  • Babyphon
  • 1 Nestchen (Kopfschutz fürs Gitterbett und gegen Zugluft)
  • 1 Mobile bzw. 1 Spieluhr (darauf achten, dass die Spieluhr oder das Mobile nicht zu laut ist)

 

Babybett

Für die Erstlingsausstattung braucht ein Baby nicht viel Möbel. Ein Babybett, ein Schrank sowie eine Wickelkommode oder ein Wickelaufsatz gehören auf jeden Fall dazu.

Am besten ist es, wenn Du ein Babybettchen besorgst, das mit Deinem Kind wächst. So kannst Du es auch noch später verwenden. Babybettchen kannst Du ruhig gebraucht kaufen. Ansonsten findest Du gute Modelle bei Amazon oder in Fachgeschäften.

Wir empfehlen Dir die Möbel für Dein Baby bereits 3 Monate vor der Geburt des Babys zu kaufen, weil diese unbedingt ausgelüftet werden müssen.

 

So wird’s gemütlich mit Matratze, Bettwäsche und Co.

Tipps – Wichtig für Babys Schlaf

  • Anfangs benötigt Dein Baby noch sehr viel Schlaf. Etwa 16,5 Stunden schläft ein Säugling. Mit 3 Monaten etwa 15 und mit 9 Monaten 14 Stunden. Solltest Du das Gefühl haben, dass Dein Baby viel weniger schläft, dann kontaktiere Deinen Arzt.
  • Achte auf die Müdigkeitssignale Deines Kleinen. Sobald Du merkst, dass es müde wird, kannst Du es ins Bettchen legen, um es daran zu gewöhnen. Aber nicht vorher!
  • Babys brauchen das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit und das Gefühl, dass jemand für sie da ist. Wenn das Baby nachts wach wird, zeige ihm, dass Du für ihn da bist. So wird es immer besser einschlafen können.

Damit es schön kuschelig und gemütlich wird, benötigt Dein Baby noch eine Matratze für die Erstlingsausstattung, es sei denn, sie ist beim Bett mit dabei. Matratzen solltest Du allerdings immer neu kaufen, auf keinen Fall gebraucht.

Außerdem gehören noch 2 bis 3 Spannbettlaken sowie eine Bettdecke und 2 Bettwäschegarnituren auf Deine Liste für die Erstlingsausstattung.

Du kannst aber auch statt Decke 2 Schlafsäcke besorgen – einen kuschelig-warmen für den Winter und einen dünneren für den Sommer.

Bettwäschegarnituren, Spannbettlaken oder Schlafsäcke für die Erstlingsausstattung dürfen auch gebraucht sein. Allerdings solltest Du diese sehr gut durchwaschen.

Dein Kleines braucht am Anfang noch kein Kopfkissen! Das hat negative Auswirkungen auf die Atmung und Haltung des Babys. Stattdessen kannst Du Moltontücher als Unterlage verwenden.

Kein Muss für die Erstlingsausstattung, aber etwas Schönes für Dein Baby könnte eine Spieluhr sein. Besonders toll ist es, wenn Du dem Baby die Spieluhr bereits vorspielst, wenn es noch im Bauch ist. So hat es später etwas Vertrautes beim Einschlafen.