Wie findet man den richtigen Fußsack?

Dein erstes Baby wird ein Herbst- oder Winterbaby und Du möchtest für Deinen Sprössling einen mollig-warmen Fußsack kaufen? Ich kann mir schon sehr gut vorstellen, welche Fragen Dir nun durch den Kopf gehen.

Sicherlich möchtest Du wissen, für welchen Fußsack Du Dich entscheiden sollst. Denn es gibt ja unendlich viele Modelle.

 

Vor dieser Frage stand ich auch mal.

Vielleicht fragst Du Dich auch, ob Du so einen Fußsack wirklich brauchst.

 

Ich kann Dir den Fußsack nur empfehlen und finde, er gehört auf jeden Fall auf die Erstlingsausstattung – egal ob Dein Baby in der warmen oder kalten Jahreszeit auf die Welt kommt. Es gibt nämlich für jede Saison das passende Modell. Diese möchte ich Dir hier vorstellen.

Ich sage Dir außerdem, welche Fußsäcke wirklich empfehlenswert sind und was Du im Allgemeinen beim Kauf eines Fußsacks beachten solltest.

 

Als ich schwanger war, habe ich die ganze Zeit hin- und herüberlegt, ob ich denn nun wirklich einen Fußsack brauche. Ich dachte mir: Eigentlich kann ich doch auch eine warme Decke nehmen.

Die tut es doch schließlich auch oder etwa nicht?

Dann habe ich bei meiner Freundin, die bereits Mutter war, den Fußsack gesehen und da merkte ich, welche Vorteile er eigentlich hat. Er kann befestigt werden und verrutscht nicht, das Baby ist von Kopf bis Fuß bestens verpackt. Im Gegensatz zu einer Decke ist der Fußsack viel dicker und bietet im Winter optimalen Schutz vor Kälte und ist obendrauf noch wasserabweisend.

Eine Decke kam also nicht mehr infrage und ich kaufte mir einen Fußsack. Mittlerweile liebe ich dieses Teil und würde es nie mehr hergeben.

 

Auch Du möchtest Deinem Baby optimalen Schutz vor Kälte bieten?

Du möchtest erfahren, welcher Fußsack der richtige für Dein Baby ist?

 

Die Anforderungen an den Fußsack

Wie sollte er also sein, ein guter Fußsack?

 

Ganz wichtig ist, dass er aus einem wasserabweisenden Material besteht und absolut winddicht ist.

Je nach Jahreszeit sollte man einen passenden Fußsack wählen.

 

Dem Baby darf es weder zu kalt sein, noch sollte es anfangen zu schwitzen.

Die Kleinen bewegen sich im Kinderwagen nicht, da ist es sehr wichtig, dass dieser sie vor Kälte schützt. Richtig warm wird es im Winter, wenn gar keine Wärme entweichen kann, dafür sorgt eine verdeckte Reißverschlussplatte.

 

Sehr praktisch sind Fußsäcke mit abnehmbarem Ende für Matschstiefel. So können die Füße unten rausschauen und es wird nichts dreckig.

 

Fußsack – welches Modell ist das richtige?

Generell können Fußsäcke im Kinderwagen oder in der Babyschale verwendet werden.

 

Je nach Gebrauch variieren die Größen der Fußsäcke. Für den Kinderwagen und den Buggy sind sie größer als für die Babyschale.

Im Frühling und Sommer sollten dünnere Materialien verwendet werden. Morgens ist es ja meistens noch kühl und es ist auch mal windig, da kann ein Übergangsfußsack den optimalen Schutz vor Kälte bieten.

 

Für die kalten Herbsttage kann man anfangs auch den Übergangs- oder Wolldecke-Fußsack verwenden. Wenn es im Winter richtig kalt wird, muss ein wärmerer Fußsack her, zum Beispiel mit Lammfell. Dieses ist besonders warm und weich. Es speichert Wärme, verhindert aber auch gleichzeitig, dass Babys schwitzen.

 

Bei Lammfellimporten solltest Du ein wenig aufpassen – sie sollten schwermetallfrei gegerbt worden sein.

 

Einen Alljahresfußsack kannst Du das ganze Jahr über verwenden.  Du kannst es je nach Temperatur mit mehr oder wenigen Stoffen erweitern.

Es gibt sogar Fußsäcke, die mitwachsen und an die Körpergröße angepasst werden können.

 

Empfehlenswerte Fußsäcke

Viele Eltern sind mit dem Mucki Fußsack von Odenwälder oder von dem den Thermo-Fußsack von Kaiser sehr zufrieden.

 

Was ich Dir auf jeden Fall empfehlen würde, wäre eine Alljahres-Fußsack und für den Winter einen Lammfellfußsack – so bist Du auf der sicheren Seite.

Ich würde Dir auch raten einen Fußsack zu nehmen, der mitwächst und überall hineinpasst (in die Babyschale, in den Kindersitz und in den Kinderwagen). So musst Du nicht ständig neue kaufen und hast wirklich sehr lange etwas davon.

 

Fußsack kaufen – wichtige Dinge, die Du vor dem Kauf beachten solltest

  • Achte darauf, dass der Fußsack winddicht und wasserabweisend ist und über eine Antirutschmatte verfügt.
  • Außerdem sollte er in der Waschmaschine waschbar sein. Sehr gut ist es, wenn er zudem trocknergeeignet ist.
  • Das Wichtigste bei einem Fucksack sind aber Schlitze für die 5-Punkt-Gurtebefestigung – so verrutscht ganz sicher nichts und Dein Baby sitzt sicher im Fußsack.